Ihre Fachpraxen für Podologie in Sigmaringen und Meßkirch

Die Podologische Erstbehandlung beinhaltet:

  • Befunderhebung
  • Podologische Diagnostik mithilfe von Diagnostikgeräten
  • Inspektion, Palpation (berühren)
  • Orthopädischer Status
  • Reflexe
  • Sensibilität
  • Puls
  • Schuhwerksüberprüfung bis zwei Paar Schuhe, etc.

Ziel dabei ist es einen Therapieplan für Sie individuell zu planen, um eine Verbesserung zu erreichen. Hierbei legen wir großen Wert auf Empfehlungen für unsere Patienten, um den Heilungsverlauf positiv zu beeinflussen. Bei Veränderung des Gesundheitszustandes werden in regelmäßigen notwendigen Abständen Befunde auf den neuesten Stand gebracht. 

Behandlungspraktiken und Methoden

Neben den rein vorbeugenden und pflegerischen Maßnahmen verantwortet der Podologe eine Reihe von speziellen Behandlungspraktiken und Methoden:

  • Nagelbehandlungen (richtiges Schneiden der Nägel, Behandlung eingerollter und eingewachsener Nägel, Nagelmykosen oder verdickten Nägeln)
  • Hyperkeratosebehandlung (Abtragen übermäßiger Hornhaut und Schwielen)
  • Behandlung von Clavi und Verrucae (fachgerechtes Entfernen und Behandeln von Hühneraugen und Warzen)
  • Druck- und Reibungsschutz (Maßnahmen zur Entlastung schmerzhafter Stellen)
  • Nagelkorrekturspangen (Anfertigen spezieller Nagelspangen bei eingewachsenen Nägeln)
  • Orthesentechnik (Anfertigen von langlebigen Druckentlastungen)
  • Nagelprothetik (künstlicher Nagelersatz)
  • Therapeutische Fuß- und Unterschenkelmassage
  • Spezielle Verbandstechniken und Entlastungen (Taping, Kompression)
  • Podologische Behandlungsmaßnahmen bei Risikopatienten – Spezielle Behandlungsmaßnahmen bei Entzündungen und Infektionen
  • Mobilisierungsübungen und Fußgymnastik bei Fehlstellungen und Deformitäten
  • Allgemeine und individuelle Beratung
nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.